Skip links

Ab welchem Alter ist es möglich, E-Zigaretten zu rauchen?

Dampfen war früher eine Alternative für Raucher, aber jetzt kann man sagen, dass es sich um eine neue Subkultur handelt. Die Frage ist nur,  ab wann darf man E-Zigarette dampfen?

Bislang ist es gesetzlich verboten, elektronische Einwegzigaretten (E-zigarette /E-shisha) an Personen unter 18 Jahren zu verkaufen.

Bis zum Erwachsenenalter entwickelt sich der menschliche Körper: Das Immunsystem, die Organe verändern sich und es kommt zu Hormonsprüngen. Nikotin oder andere schädliche Substanzen können im späteren Leben gesundheitliche Probleme verursachen. Deshalb ist der Verkauf von Alkohol und Zigaretten an Minderjährige strengstens untersagt – dies erklärt sich auch daraus, dass sich bei Jugendlichen und Kindern Suchterkrankungen schneller entwickeln.

Teenager können aufgrund ihres Alters und ihrer Unerfahrenheit möglicherweise nicht alle Risiken abschätzen. Die Wirkung der Flüssigkeitszusammensetzung auf den Körper ist nicht vollständig geklärt und kann einem wachsenden Körper ernsthaften Schaden zufügen. Ein Jugendlicher kann versehentlich oder absichtlich Nikotin ausgesetzt sein, was süchtig machen kann. Die hohe Dampfmenge beeindruckt Jugendliche, die sich dadurch zum Dampfen animieren lassen. Das Dampfen ist zu einem echten Trend geworden. Erwachsene müssen Kinder über die Vor- und Nachteile des Dampfens aufklären und Besitzer bzw. Mitarbeiter von Vape-Shops sollten beim Verkauf von Geräten und Flüssigkeiten so verantwortungsbewusst wie möglich sein.

 

Hinterlasse einen Kommentar